Letztes Feedback

Meta





 

Archiv

Zurück.

So, nach ca 1 1/2 Wochen bin ich wieder daheim. Die Feiertage waren sehr angenehm, mehr als ich es mir erträumt hätte. Ich habe Zuversicht gefasst, ja vielleicht sogar ein wenig Hoffnung. Doch kaum bin ich wieder daheim, kommt alles zurück wie eine massive Wand.

Die Rückenschmerzen sind zur Zeit zu ertragen, ein Hoch auf Ibuprofen. Wahrscheinlich würde ich die Tage nichtmal aus dem Bett kommen, wenn ich das Zeug nicht hätte.

Vesta hat sich gehäutet, der Hinterleib ist Flacher geworden, aber noch keine Spur von grünfärbung. Ich muss unbedingt noch neues Futter holen.

Die Minzkäfer lassen sich nicht blicken, was allerdings ganz normal ist, die werden frühstens Ende Januar rauskommen. Zwei sind gestorben, aber die restlichen scheinen soweit gesund zu sein. War wahrscheinlich ein Pilz, Terrarium gereinigt, neues Dekomaterial besorgt, dass sie das nicht nochmal bekommen.

Ich würde ganz gerne ein neues Terrarium anschaffen, in dem die Tierchen mehr Platz haben. Der ist zwar derzeit ausreichend (Zumindest nach Angeben von Züchtern), aber es kommt mir einfach zu klein vor. Dann könnnte ich die Minzkäfer in den großen Teil rübersetzen, wo ich auch mehr Grünzeug unterbringen kann.

So, und nun werd ich mir irgendwas suchen, womit ich die Zeit totschlagen kann.

4.1.10 13:46, kommentieren

So, neues Futter für Vesta ist besorgt.

Inzwischen hat sie eine liechte grünfärbung an den Fangarmn bekommen. Ausserdem ist sie ca 1 cm gewachsen, seit ich sie habe.

Heute abend in die RoFa, endlich mal wieder Koers treffen. Inzwischen nehm ich 3 Leute mit x.x

Naju, wenigstens kennt man sie alle. Irgendwelche Leute, die ich nicht kenne, durch die Gegend kutschieren, das kommt mir nicht mehr unter.

Rückenschmerzen sind mäßig, also wird der Abend wohl recht erträglich. Andere Gelenke so lala, machen vielleicht später am Abend ein wenig Terror, aber nichts, was man nicht verkraften könnte.

Gefühlsmäßig ebenfgalls so lala, tendenz zu fröhlich, weil ich meine Leute wieder sehe. Ich komme viel zu wenig raus...

So und nun gehts an die Planung... Was zieh ich an? Wahrscheinlich bin ich in Punkto Klamotten zum weggehn noch penibler als die meisten Frauen...

2 Kommentare 8.1.10 19:32, kommentieren

Vesta ist tot.

Nachdem sie bei der letzten Häutung abgestürzt ist, hatte sie knicke in den beiden Hinterbeinen, konnte sich nicht mehr richtig bewegen, geschweige denn von Fleck kommen.

Nachdem ich nachgeschlagen habe und feststellen musste, dass es kein Mittel gibt, habe ich sie eingefroren, um das zu beenden...

 Für die meisten wäre das kein Grund zur Trauer, eben nur ein Insekt. Für mich war es mein Haustier. Zwar nicht lange, aber doch mein Haustier, das ich mochte.

Naja, ich werd schlafen gehen...

2 Kommentare 21.1.10 00:11, kommentieren

Hach ja. Ich komm grade einfach nicht mehr dazu, hier groß was reinzsetzen. Allerdings gibt es auch nicht viel zu sagen. Ein Haufen Klausuren, die üblichen Paranoia, Verlustängste und gelegentlichen Depressionen, mehr nicht.

Ich kann mich zu nicht viel aufraffen und habs scheinbar auch dieses Wochenende verbockt, zu ihr zu fahren, weil ich niemanden mehr finde.

Wird sich zeigen, wie es läuft, vielleicht springt irgendwo ja noch wer ab.

Ich werde mir wahrscheinlich nochmal eine Mantis anschaffen, mal sehen. zur Zeit einfach nicht das Geld dazu.

Selbst sschuld, mit ner 300 Kilometer Fernbeziehung.

2 Kommentare 28.1.10 22:28, kommentieren